Garage Stauffer GmbH, Cheersstrasse 16, 6014 Luzern - 041 250 11 33, info@garagestauffer.ch

Wenn der Motor wegen fehlendem AdBlue ausgeht

Die AdBlue Anzeige leuchtet, was nun?

Der AdBlue-Tank wird über das System elektronisch überwacht. Erreicht der Stoff einen Minimalstand, meldet sich der Bordcomputer. Die erste Meldung erscheint normalerweise bei ca. 2'400 km Reichweite, eine weitere bei ungefähr 1'600 km.
Erreicht der Tank aber die minimale  Reichweite von rund 1'000 km oder ist der AdBlue-Tank ganz leer, kann man den Motor nicht mehr starten.
Bei den meisten Fahrzeugen lässt sich der Stand des Tanks auch manuell im Bordcmputer anzeigen.


Wie und wo fülle ich dieses Zeug ein?

Bei vielen Fahrzeugen sitzt die Einfüllstutze direkt neben dem Tankdeckel. Je nach Hersteller und Modell sind aber auch unterschiedliche Positionen der AdBlue-Einfüllstutze möglich. ACHTUNG: AdBlue darf NICHT in den Kraftstofftank gefüllt werden. Ist dies versehentlich trotzdem passiert, darf der Motor auf keinen Fall gestartet werden! Wenden Sie sich an eine Werkstatt!

Bei einzelnen Modellen sind die Einfüllstutzen allerdings entweder im Motorraum oder im Kofferraum zum Beispiel in der Reserveradmulde bzw. unter dem Kofferraumboden. Meistens finden Sie dort ein Loch mit Gummistopfen.

Das Auffüllen des AdBlue's erfolgt einfach über einen Trichter oder einen mit dem Kanister mitgelieferten Ausgießer in den AdBlue-Tank. Bis die Bordelektronik den neuen Füllstand erkennt, kann es einen Moment dauern. Haben Sie Geduld. Die Warnleuchte sollte dann nicht mehr erscheinen.

Auch die Tankgrösse variiert je nach Modellgrösse zwischen 10 und 25 Liter.
 

Was kann man zum AdBlue-Verbrauch für PKW sagen?

Zum Verbrauch kann keine realistische und allgemeine Angabe gemacht werden. Dieser ist abhängig von der Fahrweise. Erfahrungswerte ergeben aber einen Verbrauch von ca. 1-2 Liter AdBlue pro 1'000 km.


Oops.. mein Tank ist leer. Wo bekomme ich nun AdBlue?

AdBlue kann an jeder grösseren Tankstelle der Schweiz in verschiedenen Behältern gekauft werden.

 

just drive wünscht Ihnen weiterhin gute Fahrt!

Zurück zur Übersicht